Arbeitseinsätze

Unser Verein führt mehrmals pro Jahr Arbeitseinsätze zu Gunsten einheimischer Pflanzen, Vögel und Tiere.

Arbeitseinsatz

Bäume pflanzen auf dem Hasenberg

Am 18. Oktober 2014 trafen sich neun Erwachsene und drei Kinder zum Bäume pflanzen auf dem Hof von Stefan Lutz auf dem Hasenberg. Bei wunderschönem Herbstwetter, dank den weitreichende Vorarbeiten des Landwirtes und dem feuchten Boden, konnte das Ausgraben, Setzen und Anbinden der Bäume zügig vonstatten gehen. Es wurden je drei Sommerlinden, Winterlinden, Traubeneichen und Ahornbäume gepflanzt, welche nun die Strasse zum Hasenberg einseitig säumen. Nach getaner Arbeit offerierte die Familie Lutz einen «Zvieri». Bei Kuchen, Speckzopf und Most klang der gelungene Anlass gemütlich aus.











Seitenanfang

2 Waldstücke im Beriker Wald von drüsigem Springkraut befreit am 13. August, 2011

Zwei stark besonnte Waldstücke im Beriker Forst konnten dank der samstäglichen Arbeit von 7 Personen aus dem Natur- und Vogelschutzverein Berikon und Umgebung von stark wuchernden, teils 2 Meter grossen Pflanzen des drüsigen Springkrautes befreit werden. Durch den vorangegangenen, nächtlichen Regen, konnten die Pflanzen samt Wurzeln ohne grossen Aufwand aus dem Waldboden entfernt werden. Allerdings setzte sich die Nässe in den Kleidern aller Helfer fest und wurde erst durch die immer stärker scheinende Sonne und den Arbeitseifer wieder vertrieben.

Nach 2½ Stunden Arbeit blieben für den Förster einige abholbereite Haufen von Springkraut zurück und viel Arbeit für die Waschmaschinen der Helfer und Helferinnen.



Seitenanfang

Bericht vom Einsatz gegen Neophyten 14. August, 2010

Unser Arbeitseinsatz gegen Neophyten führte uns am Samstag, 14. August, 2010 in den Beriker Wald. Unter der Leitung von Förster Christoph Schmid arbeiteten 17 Erwachsene und 3 Kinder, um das drüsige Springkraut zu entfernen, welches sich im dichten, mit Brombeerranken überwucherten, Unterholz ausbreitet.

Mit Sensen oder Sicheln wurde das Springkraut wo möglich gemäht oder einzelne Pflanzen von Hand ausgerissen, damit keine weitere Verbreitung stattfinden kann.

Bereits bei der Begrüssung vor dem Gemeindehaus und während der Znünipause wurden die verschiedenen gebietsfremden Pflanzen vorgestellt, ihre enorme Ausbreitung und der daraus entstehende Schaden für die einheimischen Pflanzen und die möglichen Bekämpfungsmassnahmen erklärt.

Nach 1 ½ Stunden Arbeit war die Lichtung vom drüsigen Springkraut und einem Busch kanadischer Goldrute geräumt und am Wegrand türmten sich die ausgerissenen Pflanzen.

Die Kinder erhielten vom Förster eine Belohnung und alle Beteiligten von Christoph Schmid und Rosmarie Groux den besten Dank für ihren Einsatz. Einige Andenken haben wohl alle Beteiligten nach Hause genommen. Ausser dem guten Gefühl, eine sinnvolle Arbeit verrichtet zu haben auch einige Kratzer von Brombeerranken, Mücken-, Bremen- oder Zeckenstiche. Alles in allem aber ein erfreulicher Arbeitseinsatz des NVV, an welchem 11 Vereinsmitglieder und 6 Personen aus der Gemeinde Berikon teilnahmen.



Seitenanfang
Heckenpflege

Heckenpflege in Berikon

Am Samstag, den 20. März, 2010 trafen sich 10 Personen des NVV Berikon u. Umgebung, um im Faremoos, hinter dem Berimärt in Berikon, die bestehende Hecke zu säubern, zu pflegen und mit 50 neuen Sträuchern zu ergänzen. Zum Glück für die Naturschützer konnten von 9.00 bis 11.30 Uhr alle Arbeiten bei trockenem Wetter verrichtet werden. Ein unglaublicher Haufen Abfall wurde aus dem versteckten, unteren Teil der Hecke eingesammelt. Von Pet- über Glasflaschen zu Aludosen, zu Verpackungen von Esswaren und Plastiksäcken bis zu Schaumgummimatratzen und Pflanzvlies. Damit die Steinhaufen ihre wärmende Funktion als Behausung für Reptilien und Kleintiere wahrnehmen können, wurden sie von wuchernden Brombeeren befreit, was nicht ohne Kratzspuren an den Armen blieb. Die neu gepflanzten einheimischen Sträucher werden die Lücke in der bestehenden Hecke bald schliessen und vielen Vögeln, Insekten und Kleintieren Nahrung und Unterschlupf bieten.



Seitenanfang
Nistkastenreinigung

Nistkastenreinigung 2009

Am Montag, den 28. Dezember kontrollierten 22 Personen, ausgestattet mit Leitern und Arbeitskasten, 900 Meisenkästen im Mutschellengebiet. Ein feines Mittagessen belohnte die HelferInnen.











Seitenanfang
Arbeitseinsatz

Marcel Keesmatt (2. von links) erklärt das richtige
Anbinden des jungen, neu gepflanzten Baumes.

Hochstammbäume gepflanzt

Am Samstag 28. März 2009 pflanzten 10 Mitglieder des NVV Berikon mit viel Enthusiasmus und mit Unterstützung des Landschaftsgärtners Marcel Keesmatt und eines kleinen Baggers, bei der Familie Bühlmann im Sädelhof, 14 Hochstammbäume, davon 3 Walnuss, 4 Birnen, 6 Äpfel, und 1 Zwetschgenbaum.

Die unterhalb des Stalles Richtung Südosten gepflanzten Walnussbäume dienen als Schattenspender für die Kühe, als Nusslieferanten und als Lebensraum für Vögel, Insekten und Kleintiere. Die neu gepflanzten Obstbäume dienen der Lebensraumvernetzung bereits bestehender Baumreihen und Hecken und werden in einigen Jahren einen wunderbar blühenden Obstgarten bilden, welcher Menschen, Insekten und Vögel gleichermassen erfreuen wird. Die Baumpflanzaktion wurde am Nachmittag von Petrus tüchtig begossen, so dass Geräte und Menschen vor lehmiger Erde, die Menschen aber auch vor Stolz über die geleistete Arbeit nur so strotzten.

Seitenanfang


Arbeitseinsatz


Einige unserer Arbeitseinsätze:



Seitenanfang